arrow-left arrow-right close contrast download easy-language facebook instagram telegram logo-spe-klein mail menue Minus Plus print search sound target-blank Twitter youtube
Inhaltsbereich

Aktuelles

20.06.2022

Die AFA Hamburg-Mitte lädt ein: New Work - Schöne neue Arbeitswelt? Wie sieht die Arbeitnehmendenvertretung von Morgen aus?

Die soziale und ökologische Gestaltung des industriellen Wandels in den nächsten Jahren stellt eine große Herausforderung dar. Transformation ist kein Umstand, es ist eine Gestaltungsaufgabe! Und dieser Wandel wird nicht irgendwo gestaltet, sondern direkt vor Ort. In innovativen Betrieben, in der Forschung oder in der Nachbarschaft. Die SPD wird der Ort sein, an dem diese wichtigen Debatten geführt werden. Mit unseren Ideen wird ein neues Transformations-Programm für die SPD gestaltet.


Im Rahmen der bundesweiten Aktionswoche Transformation "Hallo Zukunft". Vom 25.Juni bis 03.Julilädt die AfA Hamburg-Mitte Dich herzlich zu ihrer Veranstaltung zumThema:

New Work - Schöne Neue Arbeitswelt? - Wie sieht die Arbeitnehmendenvertretung von Morgen aus? ein:

Am Mittwoch, den 29. Juni um 18:30 Uhr
Sommerdeck Spielbudenplatz, St. Pauli (große Ostbühne auf der Höhe Operettenhaus)
Zu Gast: Nele Reinhart und Katharina Nitschke von SinnerSchrader

New Work ist in aller Munde. Die Herausforderungen des klassischen Arbeitskampfes scheinen überwunden und Arbeitnehmendenvertretungen klebt der Schein des Archaischen, Uncoolen bis Unnötigen an. Wir begrüßen zwei Frauen, die uns zum einen die großen Chancen des Wandels der Arbeitswelt, aber eben auch die Herausforderungen in all dieser Dynamik und Agilität aufzeigen und gemeinsam mit uns diskutieren, wie wir den Wandel nachhaltig und vor allem sozial gerecht gestalten können.

Hintergrund zu den Gästinnen:

Nele Reinhart (sie/ihr),35 Jahre alt, Wahlhamburgerin, als Betriebsrätin, Diversity & Inclusion Managerin & Scrum Masterin bei SinnerSchrader in Hamburg tätig. Interessen: Intersektionaler Feminismus, Antirassismus, LGBTQIA+, Aktivismus.

Katharina Nitschke (sie/ihr), 50 Jahre alt, verheiratet, 2 Katzen. Wohnt in St Pauli und ist Agile Coach und Principal bei Sinner Schrader in Hamburg. Interessen: Verbreitung agiler Methoden, Kommunikationstechniken, Coaching.

SinnerSchrader gehört zu den führenden Digitalagenturen Europas mit dem Fokus auf Design und Entwicklung von digitalen Produkten und Services. Mehr als 500 Mitarbeiter realisieren Marketinglösungen für Marken wie Allianz, Audi, comdirect bank, ERGO, Telefonica, TUI, Unitymedia und VW. SinnerSchrader wurde 1996 gegründet, ist seit 1999 börsennotiert und hat Büros in Hamburg, Berlin, Frankfurt am Main, München, Prag und Hannover.


Wir freuen uns auf eine spannende Veranstaltung mit Euch!

Julia Staron & Bubacar Djalo
Vorsitzende der AfA Hamburg-Mitte

28.05.2022

Themenwoche Hamburg-Mitte schon jetzt in aller Munde, denn Hamburg-Mitte ist anders als Du denkst!

Toleranz und Vielfalt in unserem Bezirk war das Oberthema und an Vielfalt mangelte es wirklich nicht bei unserer Themenwoche. Es war für jeden etwas dabei, ob digital oder in Präsenz, ob zum Mitgestalten beim Workshop oder als Gast bei der Barkassenfahrt über Elbe und Bille, ob aktiv beim Stadtrundgang oder als Zuhörer:in bei der Podiumsdiskussion. Es war schön, nach der langen Zeit der Pandemie endlich wieder so viele Termine in Präsenz anbieten zu können und Euch wieder zu sehen!

Von Billstedt bis St. Pauli, von Horn bis nach Wilhelmsburg, von Bezirks- bis Bundesebene, die SPD Hamburg-Mitte ist überall aktiv. Wir wollten auf die Diversität und Vielfalt in unserem heterogenen Kreis Hamburg-Mitte aufmerksam machen und das ist uns auch gelungen.

Ein besonderes Highlight war unsere Veranstaltung mit Franz Müntefering, Landespastor Dirk Ahrens, Staatsrätin Petra Lotzkat und weiteren tollen Podiumsteilnehmer:innen in der BallinStadt auf der Veddel. Wenn auch mit unterschiedlichen Ansätzen waren sich die Teilnehmenden jedoch alle einig, eine moderne und diverse Gesellschaft muss sich auch in der Senor:innenarbeit wiederfinden können. Hamburg-Mitte ist hier auf einem guten Weg, aber noch lange nicht am Ziel – Wir bleiben dran!

05.05.2022

Themenwoche Hamburg-Mitte vom 16. - 28. Mai 2022

Hamburg-Mitte ist anders als Du denkst—Toleranz und Vielfalt in unserem Bezirk



Die SPD Hamburg-Mitte ist ein inhaltlich starker Kreisverband und wir haben keine Scheu vor Neuen Konzepten, das wissen wir spätestens seit unserem digitalen BarCamp! Deshalb möchten wir nun herzlich zu den Veranstaltungen im Rahmen unserer 1.Themenwoche Hamburg-Mitte einladen.

Vom 16. bis 28. Mai 2022 befassen sich die Gliederungen der SPD Hamburg-Mitte schwerpunktmäßig mit dem Thema: „Hamburg-Mitte ist anders als Du denkst—Toleranz und Vielfalt in unserem Bezirk“. Wir wollen auf die Diversität und Vielfalt in unserem heterogenen Kreis Hamburg-Mitte aufmerksam machen. Hamburg-Mitte ist bunt, das gilt es in den einzelnen Stadtteilen und Gliederungen der Öffentlichkeit zu präsentieren und mit Stereotypen zu brechen.

Das Angebot ist vielfältig: Neben verschiedenen Stadtteilrundgängen und Fahrradrundfahrten, werden auch Malwettbewerbe, Kunstinstallationen, Lesungen, Stadtteilgespräche, Barkassenfahrten und digitale Diskussionsrunden angeboten. Es wird viele Gelegenheiten geben, Hamburg-Mitte neu zu erkunden und unbekannte Orte zu entdecken.

Ganz besonders möchten wir auf unsere Podiumsdiskussion zum Thema: „Das Alter ist bunt. Wird Hamburg-Mitte der Vielfalt im Alter gerecht?“ am Dienstag, den 17. Mai um 18 Uhr im Auswanderermuseum BallinStadt, Haus 1 hinweisen.

Eine moderne und diverse Gesellschaft muss sich auch in der Senor:innenarbeit wiederfinden können. Es gilt Diversität auch im Alter sichtbar zu machen: Sowohl durch kultursensible, als auch durch queere Senior:innenarbeit.
Gemeinsam mit unseren Podiumsgästen blicken wir auf die individuellen Bedürfnisse der unterschiedlichen Personengruppen und gehen der Frage nach, ob die bisherigen Konzepte der Senior:innenarbeit, insbesondere in Hamburg- Mitte, noch zeitgemäß sind bzw. welche Änderungen erforderlich sind.

Wir freuen uns sehr, ein hochkarätig besetztes Podium präsentieren zu können:

  • Franz Müntefering

Ehemaliger Parteivorsitzender der SPD
Bundesminister für Arbeit & Soziales a.D.
Beiratsvorsitzender des Berliner Demografie Forums

  • Petra Lotzkat

Staatsrätin der Behörde für Arbeit, Gesundheit, Soziales, Familie und Integration
Bereich: Arbeit, Soziales, Familie und Integration

  • Dirk Ahrens

Landespastor
Leiter des Diakonischen Werkes Hamburg

  • Reingard Wagner

Mitglied im Senior:innenbeirat Hamburg-Mitte
Mitglied im Bundesvorstand Lesben & Alter e.V.
Mitglied im Lesbenverein Intervention e.V. Hamburg

  • Ali Kurtuldu

Kontrollratssprecher und Vorstandsmitglied der türkischen Gemeinde Hamburg und Umgebung e.V.

  • Markus Schreiber

Mitglied der Hamburgischen Bürgerschaft
Co-Vorsitzender der AG 60plus der SPD Hamburg
Vorsitzender der AWO Hamburg-Mitte

  • Moderation: Hansjörg Schmidt


Anfahrt:

Mit der S-Bahn
Mit der S3 und S31 gelangt man vom Hauptbahnhof Hamburg in nur 6 Minuten direkt zur S-Bahn Station „Veddel – BallinStadt“. Diese liegt nur 150 Meter vom Museum entfernt.

Mit dem Auto:
auf der B75, „Abfahrt Georgswerder“ und der Ausschilderung folgen. Kostenlose Parkplätze sind vorhanden. (Veddeler Bogen/Kreuzung Packersweide)


Wir freuen uns, ein so breitgefächertes Programm anbieten zu können und sind schon sehr auf die einzelnen Veranstaltungen gespannt.

__________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Unser Programm:

16.05.2022, 12 Uhr
Falko Droßmann, MdB
Das Drob Inn am Hauptbahnhof - weit mehr als ein Drogenkonsumraum
Online. Anmeldung unter: dialog(at)drossmann.hamburg

Lunchtalk via Zoom und im Livestream mit Christine Tügel, Geschäftsführerin von Jugendhilfe e.V.

___________________________________________________________________________________

16.05.2022, 18:30 Uhr
Baris Önes, MdHB + Thaddäus Zoltkowski, Bezirksabgeordneter
Ideenwerkstatt: Gemeinsam in Billstedt aktiv werden
SPD Abgeordnetenbüro,Steinbeker Marktstr. 87

Woran fehlt es den Billstedter:innen und welche Wünsche haben sie an die Politik. Kommt mit unseren Abgeordneten ins Gespräch und bringt Eure Ideen ein.

____________________________________________________________________________________

16.05.2022, 19 Uhr
ASF Hamburg-Mitte
Femizide – Wenn Mann tötet, was er mal geliebt hat
Lesung und Workshop von Rukiye Cankiran und Installation von Anja Matzke
CVJM zu Hamburg e.V. An der Alster 40
Anmeldung unter: asf(at)spd-hh-mitte.de

Lesung + Workshop mit Rukiye Cankiran
Statistisch gesehen versucht in Deutschland jeden Tag ein Mann seine (Ex-)Partnerin zu töten. Jeden dritten Tag gelingt dies. In dem Workshop tastet ihr Euch an die Motive von Tätern heran und werft einen Blick auf die Rechtsprechung. Anhand von Fallbeispielen wird der Fokus auf Prävention geschärft und über toxische Rollenmodelle diskutiert.
Textile Installation: Ich werde gebraucht
Im Jahr 2018 erlebte in Deutschland jede 4. Frau in der Partnerschaft körperliche oder sexuelle Gewalt. Die Gewalt gegen Frauen zieht sich durch alle sozialen Schichten. Die Tötung von Frauen wegen ihres Geschlechts oder wegen bestimmter Vorstellungen von Weiblichkeit wird als Femizid bezeichnet. Dieser Begriff betrachtet die Rolle der staatlichen Institutionen und Akteure in der Bekämpfung von Tötungen an Frauen. Das heißt, welche Maßnahmen werden von staatlicher Seite getroffen und welche nicht (Sozialisation, Arbeitsverhältnisse, Mutterschaft, Rechtsprechung, Kultur).
In der Installation „Ich werde gebraucht“ stickte Anja Matzke auf 122Putzlappen die Namen der 122 Frauen, die 2018 von ihren Partnern/Ex-Partnern oder von ihren Ehemännern/Ex-Ehemännern ermordet wurden.Die Putzlappen liegen auf dem Boden. Die BetrachterInnen haben die Möglichkeit um die Tücher herum zu gehen oder drauf zu treten. Parallel dazu hören sie 29 Interviews zu dem Thema Femizide in Deutschland. (weitere Infos auf: www.anja-matzke.de)
____________________________________________________________________________________

17.05.2022, 18 Uhr
SPD Hamburg-Mitte
Das Alter ist bunt. Wird Hamburg-Mitte der Vielfalt im Alter gerecht?
Auswanderermuseum BallinStadt, Veddeler Brückenstraße 2
Anmeldung unter: hh-mitte(at)spd.de

(s.o.)
____________________________________________________________________________________

18.05.2022, 15:30 Uhr
SPD St. Pauli Nord
Rathausbesichtigung für Teilnehmer:innen des Malwettbewerbs St. Pauli aus Kinderaugen
(Abgabeschluss 16.05.)
Anmeldung und weitere Informationen unter: spdstpaulinord(at)gmail.com

Viel zu oft werden die Wünsche und Ideen von Kindern nicht angehört und nicht ernst genommen. Das wollen wir ändern! Wir wollen erfahren: Wie sehen die Kinder St. Paulis unseren Stadtteil? Was wünschen sie sich und was kann man aus ihrer Sicht verbessern?
Malt uns ein Bild mit Euren Ideen und bringt/schickt es uns in das SPD Abgeordnetenbüro St. Pauli (Clemens-Schultz-Straße 45).
Kinder, die ein Bild einreichen möchten und auch an der Rathausführung teilnehmen, schicken bitte eine E-Mail an: spdstpaulinord(at)gmail.com

____________________________________________________________________________________

18.05.2022, 18 Uhr
SPD Hamm-Borgfelde
Stadtteilrundgang: Mehr Naturqualität in verdichteten Stadtteilen
(Ort wird noch bekannt gegeben)

____________________________________________________________________________________

18.05.2022, 17:30 Uhr
SPD Billstedt
Fahrradfahrt: Billstedt jenseits der Klischees - mit der Geschichtswerkstatt Billstedt
Anmeldung unter: info(at)annkathrin-kammeyer.de

Sattelt eure Drahtesel und lasst uns gemeinsam Billstedt erkunden! Diese Fahrradrundfahrt durch einen ganz anderen Stadtteil ist besonders für Interessent:innen, die nicht in Billstedt wohnen gedacht, um mit Klischees und Vorurteilen aufzuräumen. Billstedt ist nämlich anders als Du denkst!
​​​​​​​Aufgrund von begrenzter Teilnehmer:innenanzahl ist eine Anmeldung unbedingt erforderlich. Fahrräder können auch in Billstedt an den Stadtradstationen geliehen werden.
____________________________________________________________________________________

18.05.2022, 20:30 Uhr
Jusos Hamburg-Mitte
Digitaler Besuch der Rathauspassage - Hamburgs sozialem Hafen
via Zoom
Anmeldung unter:themenwoche@jusos-hh-mitte.de

Die Rathauspassage ist Hamburgs sozialer Hafen. In der besonderen Atmosphäre der Hamburger Innenstadt, direkt unter dem Hamburger Rathausmarkt, befindet sich sehr zentral gelegen dieser Ort an dem Menschen, die lange vom Erwerbsleben ausgeschlossen waren, Hoffnung und Qualifikation finden.
Durch den Anfang 2020 gestarteten Umbau wird die Fläche auf 1.000 m² anwachsen und durch die bauliche Öffnung nach außen deutlich attraktiver und heller werden. Das Angebotsspektrum soll erweitert und zu einem relevanten Ort für Kultur, demokratische Prozesse und Diskussionen werden.
Wir freuen uns sehr, dass wir dem "sozialen Hafen der Stadt" einen digitalen Besuch erstatten können und Einblicke in das Konzept und die Arbeit dieses Sozialunternehmens erlangen.
____________________________________________________________________________________

19.05.2022, 18 Uhr
SPD Veddel
Stadtteilrundgang: Trotz Schritttempo sicher und barrierefrei durch die Mobilitätswende - was
brauchen diejenigen, die nicht schneller als 6 km/h laufen oder rollen, um sich sicher zu fühlen?
SPD Büro Veddel, Veddeler Brückenstr. 13

Wie gestaltet sich eigentlich der Alltag als behinderter Mensch in unserer Stadt? Können sich mobil-eingeschränkte und sehbehinderte Menschen auf unseren Straßen sicher fühlen?
Unsere Genossin Susanne Aatz bietet uns bei einem Rundgang über die Veddel Einblicke in Ihren Alltag als mehrfachbehinderter Mensch und zeigt die Hürden auf, die sie und andere behinderte Menschen tagtäglich überwinden müssen.

____________________________________________________________________________________

20.05.2022, 15:30 Uhr
SPD Innenstadt
Stadtteilrundgang: Altstadt für Alle - eine Bürgerinitiative stellt sich vor
Anmeldung unter: innenstadt(at)spd-hh-mitte.de

Als die Initiative „Altstadt für Alle“ 2016 an den Start ging, stand eine Idee im Mittelpunkt: Es galt, die Lücke zwischen Erkenntnis und Handeln in der Stadtentwicklung zu schließen. Durch konkrete Vorschläge für exemplarische Bausteine einer zukunftsweisenden Hamburger Innenstadt. Gemeinsam mit der Bürgeriniiative wollen wir die Altstadt erkunden und über Änderungssvorschläge diskutieren.
Aufgrund der begrenzten Teilnehmer:innenzahl ist eine Anmeldung unbedingt erforderlich.

____________________________________________________________________________________

21.05.2022, 11 - 14 Uhr
SPD Horn
Die Vielfalt Horns - Gespräche bei Waffeln und Kaffee
von Dratelnscher Park

Die Horner Genoss:innen laden zum "Döntjes aus Horn" mit Waffeln und Kaffee zum "Bauerberg"
____________________________________________________________________________________

21.05.2022, 16 Uhr
SPD St. Pauli Süd
Hinter der Reeperbahn - Stadtteilpolitischer Rundgang durch das Quartier
Treffpunkt: Zirkusweg 11

Nach einer kurzen Stärkung mit Kaffee & Kuchen auf der Terrasse der Senioren-Wohnanlage am Zirkusweg wollen wir gemeinsam hinter die vielfältigen Kulissen der Reeperbahn blicken, wobei die Genoss:innen aus St. Pauli interessante, kuriose und persönliche Eindrücke von Ihrem Viertel teilen.
Zum Ausklang zeigen wir Euch etwas, was Ihr gerade bei uns auf St. Pauli bestimmt nicht vermutet habt: unseren Großstadtdorfplatz, wo nicht nur unser Wochenmarkt stattfindet, sondern auf dem man auch immer Nachbarinnen und Nachbarn trifft und den neuesten Tratsch aus dem Viertel austauscht! Dazu kann man an den zahlreichen Containerbars ein Kaltgetränk erwerben.
Wir freuen uns auf einem informativen sowie unterhaltsamen Rundgang mit euch!

___________________________________________________________________________________

22.05.2022, 16 Uhr
Simon Kuchinke, MdHB
Schwuler Stadtrundgang durch St. Georg
Treffpunkt: Hein & Fiete, Pulverteich 21

Bei einem gemeinsamen Stadtteilrundgang wollen wir die Geschichte der Homosexualität erkunden. Wir gehen zu Orten schwuler Geschichte(n) in St. Georg und erzählen Historisches, Dramatisches, Spannendes und Überraschendes von Damenimitatoren, Matrosen, Denunzianten, Lokalen, Tanzverboten und Klappenpeepshows.Danach wollen wir bei einem gemeinsamen Getränk in der M&V-Bar unsere Eindrücke austauschen.
_________________________________________________________________________________

22.05.2022
SPD Bezirksfraktion
Über Bille und Elbe – Stadt- und Sozialraumentwicklung im 21. Jahrhundert
Anmeldung unter: themenwoche(at)spdfraktion-hamburgmitte.de

__________________________________________________________________________________

28.05.2022, 11:30 Uhr
SPD Wilhelmsburg + Metin Hakverdi, MdB
Politischer Rundgang durch Wilhelmsburg - Besuch von Unternehmen aus der Migrantenökonomie
Treffpunkt auf dem Stübenplatz

Gemeinsam gehen wir zu den einzelnen Betrieben und sprechen mit den Inhaber:innen und ggf. deren Familien über den Anfang der Geschäftstätigkeit, Anerkennung im Stadtteil, Herausforderungen für die Zukunft und Wünsche an die Politik.

​​​​​​​

Abonniere den RSS-Feed zu aktuellen Themen: mitte.spd-hamburg.de/aktuelles/feed.rss

05.05.2022

“Hier ist die gesamte Welt Zuhause” Aus welchen Ländern kommen die Arbeitnehmenden in Hamburg-Mitte?

Die Arbeitsgemeinschaft für Arbeitnehmer:innen Hamburg-Mitte (AfA) hat sich zur Themenwoche einen besonderen Beitrag zu dem Thema "Hamburg-Mitte ist anders als Du denkst" überlegt. Anhand einer Grafik wollen sie darstellen, wie wunderbar vielfältig und international unsere Arbeitswelt in Hamburg-Mitte ist. Die Arbeitsgemeinschaft befragte unsere Genoss:innen, aus welchen Herkunftsländern ihre Mitarbeitenden und Kolleg:innen kommen. Alle Hinweise wurden gesammelt und die Länder auf einer Weltkarte mit roten Punkten markiert. So ist auf einem Blick zusehen, dass in Hamburg Mitte die gesamte Welt arbeitet und Zuhause ist.

08.04.2022

Themenwoche Hamburg-Mitte

Die SPD Hamburg-Mitte ist ein inhaltlich starker Kreisverband und wir haben keine Scheu vor Neuen Konzepten, das wissen wir spätestens seit unserem BarCamp! Deshalb möchten wir gemeinsam die Themenwoche Hamburg-Mitte etablieren.


Vom 16. bis 28. Mai 2022 befassen sich alle Gliederungen der SPD Hamburg-Mitte schwerpunktmäßig mit einem vorgegebenen Thema, das auf alle Stadtteile übertragbar ist. In einer vom Kreisvorstand eingesetzten Arbeitsgruppe wurde mehrheitlich für das Thema: „Hamburg-Mitte ist anders als Du denkst—Toleranz und Vielfalt in unserem Bezirk“ gestimmt. Wir wollen auf die Diversität und Vielfalt in unserem heterogenen Kreis Hamburg-Mitte aufmerksam machen. Hamburg-Mitte ist bunt, das gilt es in den einzelnen Stadtteilen und Gliederungen der Öffentlichkeit zu präsentieren und mit Stereotypen zu brechen.

Das Konzept: Alle machen mit!
Alle Gliederungen unseres Kreisverbandes, also die Distrikte, Arbeitsgruppen, Mandatsträger, BV-Fraktion und Kreisvorstand bieten eine zum Oberthema passende Veranstaltung an und sprechen z.B. mit Praktiker:innen und Expert:innen, oder führen Rundgänge und Befragungen in den Stadtteilen durch, oder entwickeln eigene Workshops und Formate und dokumentieren die Ergebnisse. Der Kreativität sind hier keine Grenzen gesetzt. Wenn alle mitmachen, können wir gut 20 Einzelveranstaltungen im Mai anbieten.
Das Kreisbüro organisiert eine große Podiumsveranstaltung, bereitet die Themenwoche auch medial vor und begleitet sie in den sozialen Medien. Ein Layout der Dachmarke „Themenwoche Hamburg-Mitte“ wurde bereits entwickelt. Durch breitflächige Werbung wollen wir gerade nach der langen Zeit der Pandemie wieder in den Stadtteilen sichtbar werden.

Es gibt bereits einige tollen Ideen der Gliederungen: von Podiumsdiskussion bis hin zu Lesungen, Vernissagen, Fahrradfahrten, Malwettbewerben oder Stadtteilrundgängen ist alles dabei. Du willst bei der Planung mitmachen und hast gute Ideen? Dann wende Dich bitte an Deinen Distrikt und/oder an Deine Arbeitsgemeinschaft.


04.04.2022

Gutes bewährt sich - 2.Digitales BarCamp der SPD Hamburg-Mitte war wieder ein voller Erfolg!

Ende März war es nun endlich so weit, unser angekündigtes 2. Digitale BarCamp fand statt. Alle Bedenken, ob eine digitale Veranstaltung auch in Zeiten, in denen das soziale Leben in der Stadt wieder Aufwind bekommt, erfolgreich sein kann, konnten wir ausräumen. Am Ende nahmen gut 100 Personen an dem bunten Programm teil. Langeweile war nicht möglich. Denn: Barcamps leben vom Mitmachen! Und so konnten wir eine spannende, informative und interessante Veranstaltung durchführen. Wieder mal ein Erfolg auf ganzer Linie. In 15 verschiedenen Sessions wurde eine bunte Palette an Themen geboten und die Teilnehmenden erhielten jede Menge Motivation und Inspiration.

Baris Önes diskutierte mit Christoph Holstein, dem Staatsrat für Sport und der Basketballtrainerin Sükran Gencay über Rassismus im Sport. Unser Bundestagsabgeordneter Falko Droßmann sprach mit dem Straßensozialarbeiter Johan Graßhoff zum Thema „Obdachlosigkeit in der schönsten Stadt der Welt“. Die Genoss:innen Esra Erdinc und Kilian Stieber vom digitalen Distrikt Dockland debattierten mit uns über die Möglichkeit des digitalen Onboardings von Mitgliedern. Ein besonderes Highlight war die Session mit Lars Klingbeil. Unter dem Titel „Mit uns zieht die neue Zeit - Teamwork in der SPD“ konnten wir in vertrauter Runde mit unserem Bundesvorsitzenden über seine Vorstellung von erfolgreicher Parteiarbeit sprechen. Direkt im Anschluss konnten die Teilnehmenden in einer überaus spannenden Runde mit der renommierten Journalistin und Autorin Katja Gloger und dem parlamentarischen Staatssekretär Niels Annen über die Situation in der Ukraine und das System Putin diskutieren. Der Hammer Genosse Nils Kumar bot einen Themenblock zu dem aktuellen Thema „Wie sich sozialer und nachhaltiger Konsum auswirkt“ an. Gemeinsam mit der Produzentin Verena Gräfe-Höft und Senator Carsten Brosda ermöglichten Timo Hempel und Hansjörg Schmidt uns Einblicke in die Filmstadt Hamburg. Unser Bundestagsabgeordneter Metin Hakverdi lud zu einer Session mit dem Präsidenten des „American Council on Germany“, Steven E. Sokol, ein, um über die amerikanischen Erwartungen an die neue deutsche Bundesregierung zu sprechen. Susanne Aatz von der Veddel gab uns die Möglichkeit Parteiarbeit aus der Perspektive blinder Menschen zu beachten. Die Jusos Hamburg-Mitte boten gleich zwei Themenblöcken an und informierten zu Sicherheit bei der digitalen Parteiarbeit und zu NFTs, eine Art digitaler Eigentums- oder Echtheitsnachweise. Die Genossin Julia Staron aus St. Pauli debattierte mit uns am Beispiel Bismarcks zu Erinnerungskultur und gemeinsam mit Marc Mueller bot sie Einblicke in die Tourismuswirtschaft Hamburgs. Der Autor und Genosse Philipp Kohlhöfer sprach mit dem Distriktsvorsitzenden von St. Pauli-Nord, Stefan Sousa, über die Entstehung seines Buches „Pandemien: Wie Viren die Welt verändern“ und die beiden Bürgerschaftsabgeordneten Annkathrin Kammeyer und Simon Kuchinke boten in ihrer Session mit Amanda Cox Einblicke in das Leben einer Dragqueen. Die Themen waren so vielfältig wie der Kreis Hamburg-Mitte selbst. Zwischendurch gab es immer wieder die Möglichkeit zu einem Klönschnack in der digitalen Kiezklause.

Zum Schluss trafen sich alle im virtuellen „1. Stock“, um den Tag Revue passieren zu lassen. Das Feedback war positiv, eine Wiederholung ist unbedingt erwünscht und einige Themen werden nach und nach in eigenen „Spotlight Hamburg-Mitte“ – Veranstaltungen vertieft.

Nächstes Jahr geht’s weiter, aller guten Dinge sind Drei!!!

26.03.2022

2. digitale BarCamp der SPD Hamburg-Mitte

Bestimmt hast Du schon davon gelesen oder die ein oder andere Info aufgeschnappt:

Am Sonnabend, den 26. März 2022 von 10:00Uhr -16:00 Uhr veranstalten wir das zweite „Digitale BarCamp Hamburg-Mitte“!

Bereits unser erstes Digitales BarCamp im Februar 2021 war ein voller Erfolg und ist heute noch in aller Munde. Die Rückmeldungen bestärkten uns darin, das gelungene Format dieses Jahr wieder anzubieten. Neben einigen aktiven Genoss:innen und Abgeordneten aus unserer SPD Hamburg-Mitte konnten wir schon prominente Gäste und Expert:innen für die vielseitigen Themenblöcke gewinnen.

Diskutiere mit unserem Parteivorsitzenden Lars Klingbeil, tausch Dich mit der renommierten Journalistin und Russlandexpertin Katja Gloger und dem parlamentarischen Staatssekretär Niels Annen aus oder gestalte einfach Deine eigene Session!

Registriere Dich gerne jetzt schon und mach Dich mit der Plattform vertraut!

BarCamps sind Veranstaltungen mit offenen Workshops, deren Inhalte die Teilnehmenden zu Beginn dieser Tagung festlegen. Diskutieren, informieren und einbringen ist das Motto.

Natürlich bist Du als teilnehmende Person nicht über den gesamten Zeitraum zu einem einzigen Thema an einer Diskussion beteiligt. Es werden verschiedenen Panels / Diskussionsräume angeboten und Du suchst Dir vor Ort aus, zu welchem Bereich Du mitdiskutieren und mitarbeiten möchtest. Kerngedanke des BarCamps ist es sich in verschiedenen Räumen zu verschiedenen Thematiken auszutauschen. Vielleicht möchtest Du sogar selbst ein Thema anstoßen, das Dir wichtig ist?

Zum Ende unseres kleinen Kongresses treffen wir uns alle wieder im Hauptraum, unserem virtuellen „1.Stock“, und tragen zusammen, was den Tag über erarbeitet wurde. Nebenbei wird es auch immer Gelegenheit zum informellen oder spontanen Austausch geben.

​​​​​​​
Kurz und knapp:

  • Wie kann ich mitmachen? Du brauchst Zoom, damit Du per Video an den Sessions teilnehmen kannst!
  • Wie kann ich mich einbringen? Das BarCamp basiert im Ablauf, in der Sessionplanung, in der Dokumentation und auch überall sonst auf Eigenverantwortung und Eigeninitiative. Jede/r kann zum Erfolg der Veranstaltung beitragen!
  • Wofür dient der Qiqo-Chat? Mit Qiqo-Chat können wir die Zoom-Räume koordinieren und die einzelnen Sessions dokumentieren. Es ist quasi unser "Veranstaltungsort".


Solltest Du Fragen zum Prozedere an sich oder Probleme beim Login haben, melde Dich gerne telefonisch oder per Mail bei Andrea im Kreisbüro.


Wir freuen uns auf einen spannenden und abwechslungsreichen Tag
Deine Jette und Dein Hansjörg

17.03.2022

Spotlight Hamburg-Mitte: Impfpflicht - Was beinhalten die Gesetzesentwürfe

15.03.2022

Spotlight Hamburg-Mitte: Leben im Kriegsgebiet - Berichte über die aktuelle Lage in der Ukraine

01.03.2022

Townhallmeeting Hamburg-Mitte: Putins Krieg in der Ukraine - Was bedeutet das für Hamburg?